Donnerstag, 27. April 2017

"Wenn der Frühling kommt, dann schick' ich dir ...

Tulpen aus Amsterdam" ...

Und genau wie in diesem alten Schlager besungen, möchten wir euch, liebe Leser, eine kleine Freude bereiten und zeigen ein paar Impressionen farbenprächtiger Tulpen, die einfach zu dieser Jahreszeit gehören und natürlich auch in MeckPom bestens gedeihen.

Tulpen in herrlichsten Farben

Montag, 24. April 2017

Die Peene - der "Amazonas des Nordens"

Eigentlich ist das wechselhafte Aprilwetter, das seinem Namen in diesem Jahr alle Ehre macht, nicht dazu angetan, sich auch noch Wasserflächen von unten zu nähern. Aaaaaaaaber, nachdem uns gerade die unendliche Seenvielfalt Mecklenburg-Vorpommerns dazu bewogen hat, in diese Region zu ziehen, hielt es uns nicht mehr zu Hause und wir stachen in See bzw. genau genommen in den Peenekanal, dem sogenannten "Amazonas des Nordens".

Die Peene - der "Amazonas des Nordens"

Montag, 17. April 2017

4 : 2 für uns - wir haben gewonnen !!!

Nicht etwa beim Fußball spielen haben wir vier Hundemädels gewonnen, sondern bei der Abstimmung darüber, ob unser heiss geliebtes Biotop als Plansch- und Badebecken für uns erhalten bleibt oder ob es aufwendig saniert und neu bepflanzt wird und damit  als Spielplatz, in dem wir nach Herzenslust herumtoben können, für uns weggefallen wäre.

Auf die Plätze, fertig, los oder "Wir sehen was im Biotop, was du nicht siehst, Frauli"

Donnerstag, 13. April 2017

Frohe Ostern - Happy Easter !!!

Wir wünschen allen Freunden, Bekannten und treuen Lesern unseres Blogs ein frohes, friedliches Osterfest und schöne, erholsame Feiertage.


Dienstag, 11. April 2017

Irgendwie ist hier vieles Kingsize !

Hört man an den Begriff Kingsize, so denkt man automatisch an verschiedenste extravagante Bettenformen. Aber weit gefehlt liebe Leser, in diesem Beitrag beschreiben wir Naturphänomene, die wir in dieser Größe bisher noch nie gesehen haben und die wir euch einfach zeigen müssen.

Beginnen wir mit riesigen Maulwurfshügeln, die 40 cm und mehr hoch sind ...

da brauch' ich ja fast eine Kletterausrüstung, so hoch ist dieser Hügel

Donnerstag, 6. April 2017

Versprochen ist versprochen !!!

Jippiiiiiiii liebe Leser, wir haben sie endlich gesehen und unter den Pfoten gespürt und wenn ihr euch fragt, ja um Himmels Willen was denn bloß, na die ...

OSTSEE !!!

Kiddy an der Ostsee - einfach wunderbar !!!

Montag, 3. April 2017

CAC-Ausstellung in der Hansestadt Rostock am 02.04.2017

Wie wird das wohl sein, nach 20 Jahren das erste Mal wieder eine CAC-Ausstellung des DWZRV zu besuchen ???

Diese Gedanken gingen mir im Vorfeld dieser Ausstellung durch den Kopf und was soll ich sagen, schön war's !!! Nach wie vor  haben diese kleinen aber feinen Freiluft-veranstaltungen etwas familiäres an sich und man fühlt sich sofort wieder zu Hause. Nach so langer Zeit Bekannte aus alten Zeiten wiederzusehen und Facebookfreunde endlich persönlich kennenzulernen, machte einfach Spaß. Petrus hatte auch ein Einsehen und so besserte sich das Wetter von Stunde zu Stunde, bis nachmittags zur Freude aller, sogar die Sonne zum Vorschein kam.

Kiddy und Hazel waren natürlich mit von der Partie und freuten sich wie Bolle, so viele Windhunde und vor allem Whippets anzutreffen. Entgegen dem sonstigen Unwillen von Kiddy die Hallen von CACIB Ausstellungen zu betreten zeigte sie sich heute so fröhlich, ja fast übermütig und verdrehte zur Belustigung aller Beteiligten so manchem Whippetherrn den Kopf. Tja, "Alter schützt eben vor Torheit nicht."

17 Whippets stellten sich dem Urteil des Richters Manfred Langer/DE, der schlussendlich dem Rüden Grady el Schiras das BOB und der Hündin Harropine Esmerelda das BOS zusprach. Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch. Die vollständigen Ergebnisse der Ausstellung können auf den Seiten des DWZRV nachgelesen werden.

BOB  und bester Rüde "Grady el Schiras"

Donnerstag, 30. März 2017

Dürfen wir vorstellen: Unsere neuen Nachbarn

Nein, nicht was man sich landläufig als Nachbarn mit zwei Beinen so vorstellt, sondern vierbeinige schwarzbunte Holsteiner Jungrinder dürfen wir seit gestern als unsere neuen Nachbarn begrüßen.

der Rinderexpress hatte ordentlich zu tun, um ca. 60 Kühe umzuquartieren

Donnerstag, 23. März 2017

Fotografie - ein faszinierendes Hobby !!!

Nein, wer hätte das gedacht, dass sich die bereits im Januar 2014 beschriebene beginnende Leidenschaft für Fotografie so nachhaltig weiter entwickeln würde. Und das hat sie, wie an diesem Foto von Kiddy, das außer einem Zuschnitt keine weitere Bearbeitung erfahren hat, zu erkennen ist.

Herrliches Farbenspiel unseres Biotopwassers in der Abendsonne und wie man sieht, schmeckt es auch !


Montag, 20. März 2017

Auf frischer Tat ertappt !!!

Irgendwie hegen wir den Verdacht, dass auch bei Maulwürfen und Wühlmäusen ein Kalender in der Stube hängt, in dem sie mit rotem Marker ganz dick den Frühlingsanfang eingetragen haben. Denn wie sonst ist es zu erklären, dass ausgerechnet heute ein Maulwurf damit begonnen hat, den  gründlichen Frühjahrsputz in seiner sicher urgemütlichen, unterirdischen Wohnung durchzuführen.

Wie ihr hier sehen könnt, hat der Bursche oder vielleicht war es auch "Frau Maulwurf" zu unserem Leidwesen ordentlich ausgemistet. Und das ist nur einer von 5 Hügeln !!!

video


Nachsatz von Hazel: Ganz so schlimm ist es gar nicht liebe Leser. Frauli hat euch nämlich verschwiegen, dass ich zwei der Maulwurfshügel schon wieder glatt gezogen habe *hihi*


Donnerstag, 16. März 2017

Kneipp-Kur gefällig ???

So dachte sich Kiddy wohl, als sie beim gestrigen Spaziergang die teilweise noch unter Wasser stehenden Wiesen entdeckte. Wassertreten und Kneippgüsse (die sie eher meidet) sollen schließlich Herz und Kreislauf stärken und sich positiv auf das Immunsystem auswirken, sagte einst Pfarrer Sebastian Kneipp (1821-1897) , der dieses Behandlungsverfahren entwickelte.

Kiddy, Kiddy, wir wussten gar nicht, dass du so ein Gesundheitsapostel bist !!!

Es geht doch nix über Wassertreten in moorigen Wiesen

Montag, 13. März 2017

Langsam wochs ma z'samm ...

oder wie es auf hochdeutsch so schön heißt: Langsam wachsen wir zusammen.

Und das trifft in diesem Fall auf unsere süße Josy zu, die sich mit ihren drei Freundinnen zwar bestens versteht und gemeinsam mit ihnen alles Mögliche und Unmögliche unternimmt, aber direkter Körperkontakt war ihr stets ein Graus. Gemeinsam in einem Körbchen zu liegen, wie es Kiddy, Hazel und Huli nur zu gerne tun, war für sie einfach ein No-Go !!!

Aber seit kurzem ist alles anders. Ob es die Weisheit des Alters ist oder was immer auch der Grund dafür sein mag, Josy duldet seit neuestem, dass sich die eine oder andere zu ihr legt und das sieht dann so aus:

Also gut Kiddy, als Rudelchefin darfst du mit ins Körbchen ...

obwohl, musst du dich dann auch gleich so breit machen ???

Nee, nee, dann gehe ich doch lieber in mein eigenes Körbchen, sonst wird das nie etwas mit meinem Schönheitsschlaf !

"Gut Ding braucht eben Weile"

Freitag, 10. März 2017

Pret-à-porter ...

oder Whippetdame von Welt gönnt sich ja sonst nix !

Ja liebe Leser, es wurde einfach höchste Zeit, dass ich, Hazel, auch ein so schönes Brustgeschirr bekomme wie meine Freundin Kiddy. Wobei der Begriff pret-à-porter nicht so ganz stimmt, denn schließlich wurde mein Brustgeschirr genau nach Maß gefertigt und kam nicht etwa von der Stange.

Bitte schön sitz machen für's Modellfoto und was macht Kiddy, denkt wieder mal nur an die Leckerlis

Mein Geschirr sitzt wie angegossen, hat eine wunderschöne Bordüre und sorgt durch die flauschige Fleeceunterfütterung für Wohlfühlfaktor pur.

Ist diese Bordüre nicht herrlich ???

und auch mein schöner Rücken kann durchaus entzücken

Wer sich auch für ein solches Brustgeschirr interessiert, kann sich im Canifact Windhundshop  gerne näher darüber informieren.


Sonntag, 5. März 2017

Es geht rauswärts ...

oder die Natur ist nicht mehr aufzuhalten. Auch wenn die Temperaturen nur sehr zögerlich steigen, signalisieren die verschiedensten Pflanzen im Garten, es ist an der Zeit auszutreiben.

Eröffneten prächtige Christrosen die Blütensaison,

Christrosen, die bereits inmitten alten Restschnees erblühten

Montag, 27. Februar 2017

Happy Birthday "Josy"

Unsere Zuckermaus Josy feiert heute ihren 12. Geburtstag !!!
Zwölf aufregende Lebensjahre, die man unserem putzigen weißen Fellknäuel nicht ansieht und die sie nicht daran hindern, uns täglich mit ihrer Drolligkeit und unermüdlichen Spielfreude zum Lachen zu bringen.

Wie, ich hab' heute meinen 12. Geburtstag ??? Aber Frauli, das Alter einer Dame verrät man doch nicht !!!


Jepp, mir geht's ja sooooooo gut

Liebe Josy, wir wünschen Dir von Herzen alles Liebe und Gute zu Deinem Geburtstag und freuen uns auf noch viele schöne gemeinsame Jahre mit Dir.



Mittwoch, 22. Februar 2017

Die ersten Kraniche sind da !!!

"Jööööööö ist das schön" hörten wir heute Nachmittag unser Frauli rufen, als während unseres Spaziergangs zwei riesige, lauthals trompetende Vögel über uns hinweg strichen, um wenig später auf einer nahe gelegenen Wiese zu landen.


stolze Kraniche, aufgenommen im Sommer 2016

Wir konnten ihre Aufregung eigentlich nicht verstehen, denn für uns ist Vogel gleich Vogel, entweder sind sie groß oder klein, in der Luft oder im Wasser, aber mehr auch nicht.

Und nun ist das erste Paar Graukraniche aus dem Winterquartier zurückgekehrt und stolzierte neben den noch nicht in ihre Heimat zurückgeflogenen Wildgänse auf einer Wiese umher. Ob sie jedoch nur eine kurze Rast vor ihrem Weiterflug nach Skandinavien einlegen oder hier brüten werden, bleibt abzuwarten. Ein herrlicher Anblick war es in jedem Fall und wir werden euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten, was sich "kranichmäßig" in MeckPom während des Sommers so alles ereignet.


Montag, 20. Februar 2017

Die Zeiten ändern sich - Traditionen bleiben

Dazu gehört selbstverständlich, dass wir auch im hohen Norden weiterhin selbst Brot backen. Auf der Suche nach einem geeigneten Lieferanten für Biogetreide, stießen wir auf den Mühlenhof Altkalen mit der einzig regelmäßig produzierenden Windmühle in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Windmühle in Altkalen - ein Schmuckstück

Donnerstag, 16. Februar 2017

Na, geht doch !!!

Was wir damit meinen, das Wetter natürlich. Väterchen Frost hat unsere Bitte vom Samstag  offensichtlich erhört, sich zurückgezogen und der stets freundlichen, schon kräftig wärmenden Sonne Platz gemacht. Da ist man doch gleich ein anderer, viel fröhlicher Mensch - ähm Hund - meinen wir natürlich.

Versteht sich von selbst, dass selbst das bequemste Sofa es jetzt nicht mehr schafft uns im Haus zu halten und wir ausgiebige Spaziergänge über endlos weite Wiesen und Weiden (solange unsere wiederkäuenden Freunde noch in den Ställen verweilen)  unternehmen.

Juhuuu, die Sonne ist wieder da und was begeistert uns auf der Wiese nebenan ???

Samstag, 11. Februar 2017

Liebes Väterchen Frost ...

wir hätten da eine kleine Bitte an dich.

Nachdem du uns seit Wochen tiefen Dauerfrost bescherst, denken wir, es wäre an der Zeit, dass du dir etwas Ruhe gönnst und dich ins "Winterquartier" oder sagt man besser "Sommerquartier" zurückziehst. Uns ist ja soooooooooooo kalt !!!

Sagt selbst, sind wir nicht arm dran bei der Kälte !!!
Na, wie wär's, dann könnten wir uns endlich auf den Frühling mit wärmenden Sonnenstrahlen freuen und nächsten Winter darfst du auch gerne wieder kommen. Versprochen !!!


Dienstag, 7. Februar 2017

Wildgänse rauschen durch die Nacht ...

Dieses eher traurige Volkslied, das während des 1. Weltkrieges entstand, kommt einem in den Sinn, wenn wir allabendlich die lauten Rufe von hunderten Gänsen hören, die zu ihrem Nachtlager auf den umliegenden Seen aufbrechen. Und damit bin ich schon beim Thema:

Mecklenburg-Vorpommern und seine faszinierende Vogelwelt. 

Die in der sibirischen Tundra und Skandinavien beheimateten Bläss- und Saatgänse sind tausende von Kilometern geflogen, um hier ihr Winterquartier zu beziehen und erst Ende Februar werden sie wieder zurückfliegen, um sich im Juni/Juli dem Brutgeschäft und der Aufzucht ihrer Jungen zu widmen.

Gänseanflug in typischer energiesparender Keilformation
 

Samstag, 4. Februar 2017

SAG NIEMALS NIE oder ...



Da staunt ihr liebe Leser. Nach fast 2 Jahren "Funkstille" hat Frauli beschlossen, unseren Blog weiterzuführen und euch an den Abenteuern und Entdeckungsreisen in unserer neuen Heimat Mecklenburg-Vorpommern teilhaben zu lassen, so wie hier am Malchiner See.  Ach übrigens, Mecklenburg wird mit einem gaaaaanz langen E ausgesprochen und nicht etwa kurz wie das Meckern einer Ziege. *schmunzel*

Gleichzeitig mit dem Neubeginn haben wir natürlich Überlegungen angestellt, den Blog umzugestalten. Aber statt technischem Overhead entschieden wir uns, schlicht und einfach das vertraute Layout beizubehalten, ganz nach dem Motto: "never touch a running system". So freuen wir uns, euch in der neuen/alten Form begrüßen zu können und wünschen euch viel Spaß und gute Unterhaltung beim Lesen unserer neuen Geschichten.

Bis bald und man liest sich ...
Eure Kiddy, Hazel, Huli und Josy