Donnerstag, 16. November 2017

Pünktlich wie die Maurer ...

sind sie in wahren Heerscharen in den letzten Wochen auf den umliegenden Wiesen und abgeernteten Feldern eingetrudelt und wen meinen wir damit, die Wildgänse natürlich, die im schönen Mecklenburg-Vorpommern mit seinen gefühlt 1000 Seen wieder ihr Winter-quartier bezogen haben.

Wildgänse im Landeanflug


Seither gehört das laute Schreien, das den äußerst intelligenten, sozialen und kommunikativen Vögeln eigen ist, zu unserer täglichen Geräuschkulisse. An der Schwierigkeit sie zu fotografieren, hat sich allerdings nichts geändert, denn ihre Wachposten arbeiten nach wie vor so zuverlässig, dass selbst kleinste Regungen registriert werden, damit die Schwärme zum sofortigen Auffliegen veranlassen und es einige Stunden dauert, bis sie wieder an ihre Ausgangsstelle zurückkehren.

Ein paar Schnappschüsse, bei leider widrigen Wetterverhältnissen, möchten wir euch trotzdem nicht vorenthalten, denn beeindruckend ist dieses Schauspiel immer wieder auf's Neue.

Kann einer von euch schon das Maisfeld sehen ???

Oh ja, da unten ist es und schon löst sich die gewohnte Keilformation auf ...



um endlich im Feld zum futtern der restlichen Maiskörner zu landen.



Kommentare:

  1. Bei uns haben die Nonnengänse in diesem Jahr ordentlich Verspätung ... noch sind nur ganz wenige hier angekommen! Mal sehen bis wann der Rest sich blicken lässt!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die kommen bestimmt noch, sind eben nur nicht so pünktlich wie die unseren. *schmunzel*

    Liebe Grüße
    Monika mit Kiddy&Hazel

    AntwortenLöschen