Mittwoch, 10. Januar 2018

Von frostigen Temperaturen und hungrigen Schnäbeln

Eigentlich waren die vergangenen Wochen schier zum Verzweifeln oder zum Haare raufen, je nachdem wie einem zumute war, bei all den Regenmengen die vom Himmel fielen und ganz zu schweigen von den Tagen, die in ein tristes Dauergrau gehüllt waren.

Da konnten wir kaum glauben, wer uns vorgestern Morgen anstrahlte. Die SONNE war endlich zurückgekehrt und schenkte uns trotz knackiger Kälte zwei so traumhafte Tage, dass es eine reine Freude für Hund und Mensch war. Selbst die kleine Trainingseinheit bei der morgendlichen Runde im Garten, machten unsere vier Mädels mit Begeisterung mit.


Alle Mädels Sitz !!! (supiiii)

Auch die Natur erhielt ein Festtagsgewand ...


wie bizarre Eiskristalle auf den Zweigen von Bäumen und Büschen



Raureif in Feld und Flur

und auch unser Biotop ist fest zugefroren
Bei minus 6 Grad Celsius hatten es aber auch unsere gefiederten Freunde eilig, ihre Fettreserven wieder aufzufüllen und überschlugen sich, beim Besuch der Futterspender, wie nachfolgend zu sehen ist:

ALLE MAL HERHÖREN, ruft diese Kohlmeise. Hier gibt's frische Sonnenblumenkerne ...

und das ließ man sich nicht zweimal sagen.

vom frechen Feldsperling ...

bis zu gewitzten Grünfinken

die auch schon mal ordentlich streiten: "He, schleich dich da oben"

werden letztlich alle satt !!!
Also wenn's nach uns geht, könnte das Wetter ruhig noch eine Weile so bleiben.

Kommentare:

  1. Auch wir haben dieses wunderbare Wetter gehabt und uns sehr darüber gefreut - mit der Sonne hatte man auch gleich wieder viel mehr Energie.
    Beim Betrachten des ersten Bildes musste ich dann über mich selbst etwas lachen ... ich habe den vierten Hund gesucht - Josy ist echt gut getarnt so im Frost ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, ich sah auch nur 3!!

      Löschen
    2. Das ist ja köstlich, dass Ihr Josy nicht gesehen habt. Aber in der Tat ist sie bei Frost oder im Schnee kaum zu sehen, weshalb wir sie auch oft unseren "Schneehasen" nennen.

      Liebe Grüße
      Kiddy & Hazel

      Löschen